Kalkränder im Whirlpool

Wer einen Whirlpool kauft, muss sich nicht nur über den Standort und die Wasserversorgung im technischen Sinne Gedanken machen. Auch sollte man vorher genau wissen, ob das Wasser, das aus der eigenen Leitung kommt, eher kalkhaltig ist, oder sich am neutralen Bereich befindet. Kalkhaltiges Wasser und die darauf zurückführenden Probleme kennen viele Menschen aus dem täglichen Leben. Die Scheibe von der Duschtüre hat weiße Spuren, immer dort, wo ein Wassertropfen getrocknet ist. Die Kaffeemaschine ist ein wahres Kalkfass und die Armaturen an Waschbecken und Spüle haben immer die gleichen Flecken. Es dürfte also klar sein, dass wer diese Anzeichen von zu viel Kalk im Wasser kennt, auch im Whirlpool mit den bekannten Spuren zu rechnen hat.

Es ist gut, dass sich die Hersteller von Putzmitteln mit diesen Problemen befasst haben. Heutzutage kann man den Kalkflecken entgegenwirken. In manchem System, wie zum Beispiel Kaffeeautomaten und Waschmaschinen gibt es heute schon spezielle eingebaute Wasserfilter, die auch im Whirlpool verbaut werden. Diese Filter müssen regelmäßig ausgewechselt werden, filtern aber dafür den Kalk aus dem Wasser. Wer einen Pool kauft, in dem es keinen solchen Wasserfilter gibt, muss nach jeder Benutzung des Whirlpools zu Putzmittel und Lappen greifen. Gut, dass es heute Mittel gibt, die man nur kurz aufsprühen und einwirken lassen muss. Danach wischt man noch mit einem Lappen darüber und schon ist alles kalkfrei und glänzt, wie man es gerne hätte. Allerdings sollte man die Regelmäßigkeit auch wirklich beachten, denn lässt man nur einmal das Nachwischen aus, verstärkt sich die Kruste aus weißem Kalk mit jeder Nutzung. Je mehr Kalk sich angesammelt hat, umso anstrengender ist es auch, wieder für Sauberkeit zu sorgen. Der Anti-Kalk Reiniger gehört also als feste Einrichtung zum Whirlpool.

This entry was posted on Mittwoch, Oktober 13th, 2010 at 11:02 am and is filed under Reinigung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.